Rezension Tears of Tess (Buch 2)

JAHRESHIGHLIGHT

Hallo ihr Lieben♥,

ich will direkt vorab sagen: ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen!

Warum, erkläre ich in der folgenden Rezension.

Erstmal vielen lieben Dank an den Festa-Verlag für das Rezensionsexemplar! Ich hätte NIE erwartet, dass der 2. Band von Tears of Tess so ein umwerfendes Buch sein würde.

Er mochte ein Monster sein,
aber er war ihr Monster.

Tess gehört Q. Und Q gehört Tess. Aber der Bestie in seinem Inneren reicht das nicht. Sie hat Blut geleckt. Tess’ Blut. Wie lange wird Q sich noch bändigen können, bevor er sich alles nimmt?

»Es ging ihm nicht um schlüpfrige Spielchen oder das Auspeitschen. Es ging ihm darum, mir offene Wunden zu reißen, mein schieres Dasein aufzubrechen und mich in Besitz zu nehmen.«

Wann wird Q wirklich befriedigt sein?

Der zweite Teil von Pepper Winters’ erfolgreicher Tears of Tess-Reihe – ein Muss für alle Liebhaber düsterer Erotik.

Ich kehrte mich nach innen, rüttelte an der Tür meines neu erschaffenen Turmes und suchte nach einem Ausweg. Aber es gab keinen. Keinen Schlüssel in die Freiheit.

Rezension:

Puh, Leute. Selten hat mich ein Buch so aufgewühlt. Ich habe eine Achterbahnfahrt an Emotionen erlebt und wusste nicht, ob ich am liebsten ausgestiegen wäre und mich übergeben hätte oder begeistert kreischend die Hände in die Luft geworfen hätte.

Versteht mich nicht falsch: das Buch war nicht schlecht im Sinne von ich fand es zum kotzen 😀

Nein: Es war so gut und emotionsgeladen, dass es mir fast zu viel wurde, gerade weil es keine einfachen Gefühle waren, die man dort durchlebt.

Ich habe das Gefühl, ich versaue die Rezension gerade schon.. argh. 😀

LEST DIESES BUCH.

Band 1 der Tears of Tess Reihe war ein Dark Romance Roman, der schon einige Schrecken auf Lager und eine unglaublich starke Kämpferin als Protagonistin hatte. Ich mochte ihn, wurde aber nicht von Hocker gehauen.

Aber Band 2!!!

Da man es schon auf der ersten Seite des Buches erfährt, werde ich es nun vorab sagen und damit hoffentlich nicht spoilern.

Tess wird von den Menschenhändlern wieder gefangen genommen.

Um aber auf diesen bedeutenden Part einzugehen, will ich vorher noch über den Teil des Buches reden, der davor spielt.

Das Anfang von Band 2 war grandios. Dadurch, dass man direkt erfährt, dass Tess irgendwann im Laufe des Buches wohl gefangen genommen wird, ist die Spannung natürlich dementsprechend vom ersten Moment an hoch.

ALLERDINGS folgte darauf erstmal die Handlung, die an das Ende von Band 1 anschließt. Und die hat mir tatsächlich nicht so gut gefallen.

Es war nämlich ein ziemliches Auf und Ab an Gefühlen. Beide haben mich mit ihren Gedanken über einander, ob sie sich nun vollkommen offenbaren können oder doch nicht/ ob sie einander vollkommen vertrauen oder doch nicht, total aufgeregt. Keine Ahnung, das ganze gefühlsmäßige Hin und Her der beiden Protagonisten hat mich einfach genervt.

ABER dann passiert das, was einem direkt von Anfang an gesagt wurde: Tess wird entführt.

Und ab da beginnt das Buch seinen grandiosen Aufstieg, der mich atemlos, zerstört, zerrissen und fertig gemacht hat.

Denn was ihr dort widerfährt, wie sie sie dort zu zerbrechen versuchen.. und wie sich alles entwickelt und wie sie hinterher ist.. das kann man nicht beschreiben. Nun ja, die Autorin hat es natürlich beschrieben. Und zwar absolut authentisch und echt, brutal und grausam, ohne Vorwarnung oder ein Medikament zur Heilung der eigenen Seele nach diesen Ereignissen.

Denn ganz ehrlich: meine eigene Seele ist in diesem Buch in Mitleidenschaft gezogen worden.

Aber entdeckt das Buch selbst!

Lernt diese unglaubliche Protagonistin kennen, lernt mit ihr die Tiefen und vor allem die Grenzen einer Seele kennen. Die Schutzmechanismen eines Geistes und die Größe eines Herzens. Oder lernt eben Menschen kennen, die dieses Organ, das für Liebe, Empathie und andere gute Gefühle steht, anscheinend nicht besitzen.

Fazit:

Ich habe viele Bücher gelesen, aber ich habe bisher tatsächlich noch keines getroffen, das mich so mitgenommen hat.

Das Buch hat mich verstört, das muss ich ganz ehrlich sagen.

Aber ich persönlich bin ein großer Fan von Büchern, die starke Emotionen in mir auslösen. Und Tears of Tess Buch 2 ist hier ein absolutes Vorzeigeexemplar. Noch nie musste ich mit so vielen verschiedenen und vor allem schwierigen Emotionen kämpfen.

Großes Lob an die Autorin, ich hätte nie gedacht, dass es jemand schaffen würde, eine solche Entwicklung eines Charakters dank grausiger Erfahrungen niederzuschreiben. Vor allem auf eine solch realistische Art und Weise!

Ich empfehle dieses Buch zu 100% weiter, allerdings sollte sich jeder bewusst sein, um was es in diesem Buch geht und worauf er sich einlässt, denn es ist keine seichte Lektüre. Es ist dunkel und voller Gewalt.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s