Rezension die Krone der Elemente

Hallo ihr Lieben♥,

heute gibt es die Rezension zu die Krone der Elemente, einem dicken Wälzer, mit dem ich so einige Probleme hatte.

Vielen Dank an den Heyne Verlag für das Rezensionsexemplar.

Klappentext:

Der Kaiser des ausgedehnten Salenreiches ist alt und wurde schon seit Wochen nicht mehr gesehen. Das Gerücht, er läge im Sterben, verbreitet sich unter den Landesfürsten, die nach mehr Einfluss am Hof streben. Gleichzeitig schürt eine junge Heerführerin den Grenzkonflikt im Westen zwischen Kaiserreich und benachbartem Herzogtum. Niemand ahnt, dass sie in Besitz eines sagenumwobenen Artefakts gelangt ist, mit dessen magischen Kräften sie Natur und Menschen gleichermaßen zu unterwerfen vermag: der Krone der Elemente. Schon bald setzt sie die Macht der Krone rücksichtslos ein, und ein gewaltiger Krieg entbrennt. Ein Krieg, der das Schicksal aller Menschen und das Antlitz der Welt für immer verändern wird … 

SONY DSC

Rezension:

Die Krone der Elemente ist ein 736 Seiten langer Schmöker, der sich leider mit viel zu vielen Ausschweifungen und Details beschäftigt, die meiner Meinung nach absolut nicht notwendig gewesen wären.

Aber fangen wir von vorne an:

Schon von der ersten Seite an hatte ich Probleme mit dem Buch. Lange, verschachtelte Sätze, stundenlange Umgebungsbeschreibungen und dauerhaft wechselnde Perspektiven haben mich ziemlich verwirrt und es mir schwer gemacht.

Leider hat der Autor wirklich jedes Umgebungsdetail haarklein beschrieben, aber nein, dabei blieb es nicht, es musste auch noch jedes Mal die komplexe Historie der jeweiligen Landschaft ausführlich erläutert werden.

Natürlich hier ein großes Lob an den Autor, dass er diese fiktive Welt so genau ausgearbeitet hat und sich wirklich überall Jahrhunderte voller Geschichte ausgedacht hat, aber es war einfach zu viel.

Die ersten 200 Seiten hatte ich das Gefühl, nur etwas über die Vergangenheit zu lernen, statt mal in der Gegenwart vorwärts zu kommen. Vor allem da viele historische Erklärungen wirklich nicht notwendig für die Handlung des Buches waren.

Jetzt aber zur tatsächlichen Handlung und den Charakteren.

Am Anfang fand ich es schwierig, die verschiedenen Charaktere auseinander zu halten, je mehr man dann allerdings endlich mal erfährt, desto leichter gelingt dies.

Die Charaktere waren alle einzigartig und haben mir auch wirklich gut gefallen, die Handlung konnte mich auch überzeugen.

Fazit:

Auch wenn mir die Protagonisten und die Handlung an sich gefallen haben, waren es einfach zu viele unnötige Ausschweifungen in dem Buch, sodass mir das lesen wirklich schwer fiel. Das Buch hätte locker 200 Seiten weniger vertragen.

Daher gibt es von mir leider nur 3 von 5 Sternen, da ich mir zwischenzeitlich wirklich die Zähne ausgebissen habe und mich zum lesen zwingen musste.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s