Rezension Dollar – Buch 2: Dollars

Hey ihr Lieben♥,

nach laanger Zeit habe ich es nun endlich geschafft Band 2 der Dollar Reihe von Pepper Winters zu lesen. Unglaublich, dass das Buch so „lange“ (1 Monat) auf meinem SuB lag, da es wiiirklich spannend und gut ist, wie es sein Vorgänger auch schon war!

Vielen Dank an den Festa Dark Romance Verlag für das Rezensionsexemplar!

Klappentext:

»Wäre es Schwäche, wenn ich mir jetzt das Leben nehmen würde, oder noch ein Zeichen von Stärke, weil ich es ihm verwehre?«

Die schwer verletzte Pim ist zwar gerettet, doch nicht frei: Ihr Gefängnis ist jetzt eine Yacht mitten im Ozean.
Ihr neuer Besitzer ist ein steinreicher, kaltblütiger Killer, der verwirrend anziehend auf die schweigende Sklavin wirkt.
Ja, Pim verdankt Elder Prest ihr Leben. Aber dennoch ist er ein Monster. Und er will alles von ihr. Ihre Stimme ist nur der Anfang …

Im zweiten Band ihrer Dollar-Serie taucht Pepper Winters tief ein in die düsteren Abgründe der Leidenschaft. Ein erschütterndes Drama von der Meisterin der Dark Erotic.

Rezension:

Band 1 fand ich gut. Band 2 fand ich besser.

Zu Beginn des Buches habe ich etwas Zeit gebraucht, um in die Story zurückzufinden, da ich einen Monat Pause zwischen den beiden Bänden hatte. Dann war ich jedoch wieder voll und ganz im Geschehen und konnte gar nicht aufhören zu lesen.

Letztlich hatte ich das Buch in 2 Tagen durch und war traurig, dass es schon zu Ende war.

Die Handlung besitzt im Vergleich zu Band 1 deutlich weniger Action, fokussiert sich dafür aber mehr auf den mentalen Zustand von Pimlico, der Protagonistin.

Diese hat ja einige Traumata zu verarbeiten und ihre neue Umgebung hilft dabei nicht unbedingt.

Ich fand ihre Gedankengänge sehr interessant und war schwer beeindruckt von ihrem starken Wesen, das aber auch nicht alles mal eben so wegstecken kann.

Besonders das Ende fand ich FANTASTISCH. Es war unerwartet und hatte nochmal etwas ganz Besonderes an sich. Daher freue ich mich uuuunglaublich auf Band 3 und bin leicht verärgert, dass ich mir einige wichtige Bücher auf den SuB gepackt habe, die leider Vorrang haben.

Fazit:

Pepper Winters hat mich auch hier wieder von sich und ihren Geschichten überzeugt und einen tollen zweiten Band geschrieben. Die mentalen Konflikte Pimlicos und auch der Rest der Handlung haben mich zu dem Entschluss kommen lassen, dem Buch 4,5/5 Sternen zu geben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s